Westfalenausfahrt 1

Wir schreiben den 02.10.2014. Es ist 12:00 Uhr Mittag und jeder Aktive wartet sehnsüchtig auf den Start um 13:00 Uhr. Die Autos sind mit ausreichend Proviant ausgerüstet, die planmäßige Fahrtzeit beträgt 5 Stunden und das 500 km entfernte Westfalen liegt in weiter Ferne. Endlich ist es 13:00 Uhr und wir können endlich aufsitzen und uns in Bewegung setzen. Jetzt kommt ein Zeitsprung: Aus den 5 Stunden sind 9 geworden und nach diversen Telefonaten mit unserem lieben AH Paul sind wir endlich in Rhede angekommen. Gott sei Dank haben Paul und Elisabeth für Verpflegung gesorgt, da wir fast schon auf allen Vieren zur Haustüre gekrochen sind. Nach einigen Bieren und natürlich diversen Canti ging es ab ins Bett, denn der nächste Tag ist vollgepackt mit tollen Sachen, die das Leben schöner machen. Am Tag der deutschen Einheit steht Kultur auf dem Plan, nämlich die wunderschönen Wasserschlösser der Gegend zu besichtigen.

Viele der anwesenden BBBB waren noch nie in der Gegend zu Besuch, dadurch war es besonders atemberaubend. Nach einigen kühlen Getränken und
geschichtlichen Hintergründen von unseren AHAH Paul und Albert endete dieser Tag mit einem Kegelausflug mit Paul. Nachdem der Abend länger ging
als gedacht waren wir alle am nächsten Morgen etwas lädiert, jedoch blieb keine Zeit für weinerliche Ausreden, denn ein Rundgang durch Münster mit unserem
AH Peter stand an. Zusammen haben wir einen Stadtrundgang mit geschichtlichem Hintergrund und auch kulinarischen Besonderheiten der Stadt genossen. Am
Abend gipfelte der Ausflug noch in seiner standesgemäßen Kneipe.

Durch die Anwesenheit vieler Alter Herren mit ihrer Damenbegleitung war es ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer. Am nächsten Morgen ging es leider schon wieder nach Reutlingen, da am nächsten Tag das Semester beginnt und studiert werden muss. Rückblickend war es für alle Teilnehmer ein gigantisches und unvergessliches Erlebnis was den Geist der Verbindung geeint und den Horizont jedes Einzelnen immens erweitert hat.

Paul, Albert und Peter, ich danke euch, dass ihr das möglich gemacht habt.
Stefan Kostrzebski v/o Azraël (X,FM,XXX)

Westfalenausfahrt_1 Westfalenausfahrt_2