Es war der 24. Juli 2015, als die Aktivitas beschloss endlich die langersehnte Aktivenausfahrt nach München zu starten. So packten wir an einem Freitagmorgen bei Kaiserwetter um 11.00 Uhr unsere Sachen zusammen und starteten die Fahrt gen München. Bevor es endgültig nach München ging, machten wir noch einen kurzen Zwischenstopp im Kaufland um unsere Gastgeber – die K.S.St.V Alemannia München – mit ein paar ländlichen Biersorten versorgen zu können.

Proviant

Um 15.30 kamen wir dann endlich etwas verspätet wegen Stau bei unserem Gastgeber an. Wir wurden sofort freundlich mit einem erfrischenden Bier empfangen. Nach ein paar erstaunten Blicken über den überdimensional großen Kneipsaal, wo unter anderem Bilder von Berühmtheiten wie unser ehemaliger Papst Benedikt XVI aufgehängt waren, richteten wir uns unserem Schlafplatz ein. Anschließend trafen wir uns mit unserem Bundesbruder Stefan im Augustinerkeller um uns erst einmal gebührend zu stärken.

Mit vollem Magen und großer Vorfreude besuchten wir dann unsere FarbenbrBiergartenüder der Münchener Burschenschaft Cimbria. Obwohl auf dem Plan noch andere Verbindungen standen, versumpften wir hier aufgrund der spannenden Diskussionen und einer ausführlichen Einführung in die Mensur bis 5 Uhr morgens.

deutsches Museum

Nach dem langen Abend ging es am nächstem Tag gegen 9.00 Uhr ins Deutsche Museum, wo wir die die faszinierende Welt von Technik und Naturwissenschaften erkundigten. Nach einem kurzem Aufenthalt bei der K.S.St.V Alemannia München, wo wir erneut unsere Hoheit am Gemäß bewiesen, erkundeten wir noch Bayerns gemütliche Metropole und bereiteten uns mit einem Eis auf den bevorstehenden Coleurbummel vor. Obwohl wir bei den meisten Münchener Verbindungen vor verschlossener Tür landeten, hatten wir noch einen interessanten Abend bei Verbindungen wie beispielsweise der Landsmannschaft Hansea. Am nächstem Morgen liesen wir unsere Ausfahrt bei einem gemütlichen Weißwurstfrühstück mit unserem AH Uli Fingerle ausklingen.

Samuel Hecker v/o O´jay