Die Aktivitas:

  • Unsere Verbindung gliedert sich in studierende und berufstätige Mitglieder.
  • Die Aktivitas ist die Organisationsform der studierenden Mitglieder.
  • Wir sind als nicht eingetragener Verein organisiert.
  • Die Mitglieder treffen ihre Entscheidungen demokratisch in Conventen.
  • Sie wählen dort in jedem Semester einen Vorstand (auch Chargia genannt), der sich meist aus drei „Chargierten“ oder „Chargen“  zusammensetzt, und den „Fuchsmajor“, der für die Neulinge (Füchse) verantwortlich ist. Alle Amtsinhaber können jederzeit, auch kurzfristig, abgewählt werden, wenn sie den Aufgaben ihres Amtes nicht nachkommen. Die Aktivitas gliedert sich in die Fuxia, und Burschia.

Die Fuxia und Burschia

Personen, die einer Verbindung beitreten möchten, werden bis zum Eintritt oft „Spefüchse“ (von lat. spes, „Hoffnung“) genannt. Beim Eintritt in eine Verbindung macht der Student eine Probezeit durch. Als „Fuchs“ oder „Fux“ bezeichnet, kann er die Verbindung mit weniger Rechten, aber auch weniger Pflichten unverbindlich kennenlernen. Er wird mit den Traditionen und Werten seiner Verbindung vertraut gemacht und lernt befreundete Verbindungen kennen. Das dauert ein Semester und endet mit der „Burschung“, womit man „Bursch“ (Vollmitglied) wird.
Diese Vollmitglieder übernehmen die Hauptverantwortung des Aktivenlebens: Ämter
(Chargen), Gastgeberrolle bei Veranstaltungen, Leitung verschiedener Convente oder
Repräsentationspflichten bei Besuchen.

Die Alten Herren

Ehemalige Studenten heißen unabhängig von ihrem Lebensalter „Alter Herr“. Sie bilden gemeinsam das Philisterium. Für die Aufnahme ist eine gesicherte Lebensstellung Voraussetzung, d.h. sie müssen min. 10 Semester in der Verbindung sein, das Studium erfolgreich abgeschlossen haben und ein Mindestalter von 24 Jahren erreicht haben. Alte Herren haben zwar aufgrund von Familie und Beruf weniger Zeit als die Aktiven, können den Bund aber finanziell unterstützen: durch Jahresbeitrag und Spenden, vor allem aber durch den Unterhalt des Verbindungshauses. Besonders Engagierte können auch Ämter im  Altherrenverband übernehmen