Etwas überrascht waren wir, als Frau Toth bereits eine Stunde früher als geplant auf dem Haus erschien. Zu diesem Zeitpunkt waren wir noch voll in den Vorbereitungen, doch auch das stellte keinerlei Probleme dar!

So begrüßten wir um 19:00 Uhr viele Gäste, die den Kneipsaal bis auf den letzten Platz füllte, um den Vortrag über Körpersprache und Signale von Frau Regina Toth zu hören. Dabei lernten wir, welche Signale der Körper von sich geben kann, und wie wir diese Signale deuten können. Was vielen in Erinnerung geblieben sein dürfte waren vor allem die Mikroexpressionen nach dem von Paul Ekman entwickelten Facial-Acting-Coding-System (kurz: FACS), auf das Frau Toth verwies und auch einige Beispiele aus Ekmans Buch „Gefühle lesen“ (ISBN 978-3-8274-2568-3) an die Leinwand warf. So konnte das Publikum auch nicht nur mit Witzen einbezogen werden.

 

Im Anschluss trafen die Gäste bei Sekt und Häppchen, die von der Aktivitas bereitgestellt wurden, im persönlichen Gespräch auf die Rednerin, die offene Fragen beantwortete bevor die Gäste in die inzwischen verschneite Nacht das Haus verließen.

Wir haben uns sehr über das zahlreiche Erscheinen von Altherren und externen Gästen gefreut und hoffen, ihnen hat der Vortrag bei uns ebenso viel Spaß gemacht wie uns und es sind alle gut nach Hause gekommen.

Haben Sie Fragen zu diesem Vortrag? Oder haben Sie Vorschläge für den Vortrag im kommenden Semester? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an xx@cimbria-rt.de!

 

 

 

1 Antwort
  1. Wilfried sagte:

    War wirklich ein hervorragender Vortrag und ein sehr geselliger Abend. Danke an Frau Toth und an die Aktivitas für die hervorragende Organisation. So hochwertige Veranstaltungen auf dem Haus zu erleben ist einfach klasse!

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar